Freiwilliges Kirchgeld

Lange Zeit reichte die Kirchensteuer, um die vielen Aufgaben und Verpflichtungen zu erfüllen. Aber die Kirchensteuereinnahmen sinken. Dies liegt an der schrumpfenden Bevölkerung, an politischen Steuerentscheidungen und an der Altersstruktur der Kirche. So sind nach offiziellen Angaben nur noch etwa ein Drittel der evangelischen Gemeindemitglieder kirchensteuerpflichtig. In den vergangenen zehn Jahren ist die Kirchensteuerzuweisung zurück gegangen.

 

Deshalb gilt:
Freiwilliges Kirchgeld bleibt eine wichtige Säule
zur Finanzierung der Kirchengemeinde.